weblog
weblog
weblog
weblog
Aktuelle Ausstellungen
War mal aktuell
spacer spacer
16. November 2004
15.11.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 275
Lieblingspfeil Nr. 275
Heute: Lieblingspfeil Nr. 275
Selbstbezüglicher Pfeil

Wie kann ein Pfeil, der auf dem Ob-
jekt, auf das er zeigen soll, angebracht ist, auf eben dieses Objekt, also a
uf sich selbst zeigen?

Hier ein Versuch auf einem
Beutel Erd-
nüsse... der Pfeil bildet ein Oval und verdeckt – überlagert – beim Abbiegen nach innen und dem Zeigen auf die so behauptete Mitte, den eigenen Pfeil-
anfang...
Vergleiche auch: LP Nr. 129



14.11.2004
Heute wäre Horst Janssen 75 Jahre alt geworden

Die Beziehung zwischen Sujet
und Bild freilich ist ausgesprochen frivol; der Gegenstand, das Bild und der Anlass bilden ein offenes System, was im Übrigen ein wenig an die Arbeit eines der frühen Leitbilder, Paul Klee, erinnert.
**  Georg Seeßlen: "Manische Introspektion – Im toten Winkel unserer selbst". In: Freitag Nr. 47, 12.11.2004
Georg Seeßlen stellt in einem Artikel über
Horst Janssen –
konnte der denn kein weni-
ger reaktionäres Image für sich finden, erfin-
den?
– eine für mich sehr nachvollziehbare
Behauptung auf:
Maler meinten sich im
letzten Jahrhundert immer weiter
vom Su-
jet entfernen
zu müssen, um das Male-
rische zu retten.
Zeichner hingegen, wie
um Beispiel auch Janssen, der mal ziem-
lich abstrakt angefangen hatte, haben sich
gegensätzlich bewegt: von surrealistischen
und beinahe gegenstandslosen Anfängen
zum Sujet hin, wenn auch nicht zum all-
gemeinen, sondern zum höchsteigenen –
um das Zeichnerische zu retten.
*

Und weiter: "Das Zeichnerische ist in der
Bildenden Kunst, so seltsam das klingen
mag, immer noch die
körperlichste aller Ausdrucksformen. Selbst ein Happening,
eine Materialaktion meinethalben, hebt
spätestens die Körperlichkeit im Medium
ihrer Archivierung auf, verrät sich aber wohl
schon vorher an Plan und Absicht. Zeich-
nend setzt der Mensch eine Wahrnehmung
(oder eine Idee) in einen körperlichen Im-
puls um, und während das Malerische die
Welt im Raum bedeckt, muss das Zeich-
nerische sie in der Zeit durchdringen."

"Wenn das Malerische die Kunst der aus-
drucksstarken Oberfläche, der endlosen
Ver- und Entschleierung der Welt ist, dann
ist das Zeichnerische das Durchdringen
der Oberfläche, der Strich die gezielte Ver-
letzung, die direkteste Übersetzung des Körperlichen vom Blick in die Hand."
[...]
"In Horst Janssens Werk gibt es nur
die Dinge an sich, und keine Bezieh-
ungen zwischen ihnen. Die Zeit steckt
nicht als "Geschichte" zwischen ihnen,
sie ereignet sich vielmehr [...] in ihnen
selbst. Sie vergehen, sie sind ihre ei-
gene Erinnerung, sie sind immer auch
wann anders."

Janssens Zeichnungen "bilden nicht ab,
sondern setzen etwas fort, reduzieren
und skelettieren es, und alles, was in
seinen Zeichnungen geschieht, ge-
schieht im Zustand der Transforma-
tion, in Zuständen von Vereinigung
und Verderben. Sexualität und Tod
sind dafür nur die größten mythischen
Begriffe (und die naheliegendsten Bild-
Elemente)."

Daher wird, "jenseits des Sujets, in sei-
nen Zeichnungen Zeit sichtbar." [...]
"Das Altmeisterliche ist eine Finte, denn
es geht nicht um das "Festhalten eines Augenblicks", sondern vielmehr darum,
gerade
die Bewegung zu erhalten."**



13.11.2004
Hypertrichose

Hannes Kater - Hypertrichose
Fußballerische Hypertrichose
Heute haben sie das 2,30 Meter große zottelige WM-Maskottchen "Goleo VI" vorgestellt... Es ist "groß, träge und besserwisserisch: ein Deutscher im Löwenpelz, aber ohne Hose, und die Pille [sein sprechende Ball] für den Mann - um Deutschland muss man sich langsam wirklich Sorgen machen." taz

Ich denk bei diesem Maskottchen eher an Hypertrichose, einem seltenen genetischen Defekt, bei dem der ganze Körper von Haaren bedeckt ist.

Der Entwurfsprozeß beim Produzenten des Goleo, der
US-Puppenfirma Jim Henson, könnte – so meine Theorie – sehr von haarigen Fußballerbeinen und wilden Trollen beeinflußt worden sein... schließlich ist in den USA der Frauenfußball weit populärer als der Fußball der Männer... und wer als Frau die Achselhölen nicht enthaart, gilt als rückständig – oder als europäisch... denn im alten Europa wächst in vielen weiblichen Achselhöhlen zum Entsetzen der US-Amerikaner noch was.


12.11.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 274
Lieblingspfeil Nr. 274
Heute: Lieblingspfeil Nr. 274
Vier-Strich-Pfeil

Selten: die Pfeilspitze und der Pfeilkörper des links zu sehenen Pfeils sind
aus jeweils zwei Strichen gebildet.

Das am Pfeilstart zu sehende
Aus-
rufezeichen
ist höchstwahrscheinlich
von einem anderen Autor... aber trotz-
dem interessant im
Zusammenspiel
mit dem Pfeil.



11.11.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 273
Lieblingspfeil Nr. 273
Heute: Lieblingspfeil Nr. 273
Bewegungsanweisungen (Detail)

Noch mehr Herbst: Detail einer Bodenzeichnung eines Kindes mit einigen mehr Blättern als beim Pfeil
von gestern...


10.11.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 272
Lieblingspfeil Nr. 272
Heute: Lieblingspfeil Nr. 272
breiter Start

Das Blau dieses Pfeils macht sich gut mit den gelben Herbstblättern... hier liegt jetzt allerdings nur eines in der Nähe. Spannender als der Aspekt der
herbstlichen Impression ist an diesem Pfeil die runde Startbasis, die auch noch breiter ist als die Pfeilspitze.
(Markierung an einem kleinen Gulli
auf einer Baustelle... vermutlich ein Vermessungspunkt(?))


09.11.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 271
Lieblingspfeil Nr. 271
Heute: Lieblingspfeile Nr. 271
blumiger Pfeil?

Hier hat sich, wenn ich den tag richtig lese, ein "Leroy" auf drei Blumen gebettet, wobei besonders die erste, also die linke, Blume mehr wie ein Pfeil aussieht.

Vergleiche:
Pfeile mit Schleifenspitzen
Pfeilartige Blumenbasis


08.11.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 270
Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 270
Lieblingspfeil Nr. 270
Heute: Lieblingspfeile Nr. 270
Aus Pfeilen zusammengesetzte Zeichnung

Selten, weil auch nicht ganz einfach zu lösen: mehrere Pfeile bilden eine Zeichnung von etwas. In dem links zu sehenen Beispiel ist das auch nur be-
dingt gelungen, die Finger der Faust sind nicht gut zu erkennen, haben et-
was wurmhaftes.

Und die Pfeile bilden nicht nur eine Faust, sondern stellen auch noch Wege dar, auf denen einige Radfahrer unter-
wegs sind.


07.11.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 269
Lieblingspfeil Nr. 269
Heute: Lieblingspfeile Nr. 269
In Leserichtung wird Gutes angezeigt

Bei uns ist – immer noch – die
Richtung
von links nach rechts positver besetzt
als die Richtung von rechts nach links.
So zeigt auf dem in einem "Wimmel-Plakat" auftauchenden Foto eines Trans-
parentes ganz selbstverständlich die
gute Demokratie nach rechts und die
böse WTO nach links.



06.11.2004
Mehr zu diesem Projekt hier.
Finish LBS links*

Hannes Kater - LBS linke Wand
LBS-Wand links – größer hier
Heute um 17:oo Uhr habe ich die Arbeit an den zwei Wandzeichnungen für die LBS-Hannover beendet. Links ist der Endzustand (größer hier) der linken Wand zu sehen... soviel davon eben in meinen Fotoapparat passte: mit zwei Leitern davor das Erdgeschoss (somit ist das das rituelle Leiterfoto), erster und etwas vom zweiten Stock... den dritten Stock kann man sich dazu denken oder hier nachgucken.




05.11.2004
Mehr zu diesem Projekt hier.
Finish LBS rechts*

Hannes Kater - LBS_rechts_4.Stock Hannes Kater - LBS_rechts_4.Stock
LBS-Wand rechts – größer hier
von unten vor der Wand fotografiert
LBS-Wand rechts
vom Flur im 3. Stock aus gesehen
Endzustand (Abb. größer hier) der rechten Wand... erster, zweiter und, kaum mehr zu erkennen, dritter Stock (Abb. ganz links). Daneben der Blick aus dem Flur im dritten Stock durch die Verglasung in das Atrium mit einem Ausschnitt der Wandzeichnung im dritten Stock.


04.11.2004
Lieblingspfeile [in Hannover_10]

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 268
Lieblingspfeil Nr. 268
Heute: Lieblingspfeil Nr. 268
Herausragender Pfeil 2

Dieser herausragende Pfeil ragt,
anders als der von gestern,
nach
vorn und nach hinten
, über, ist dadurch aber auch nicht viel wirksamer...


03.11.2004
Lieblingspfeile

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 267
Lieblingspfeil Nr. 267
Heute: Lieblingspfeil Nr. 267
Herausragender Pfeil

Werbung für ein herziges Lädchen im
angeblich aufblühenden Wrangel-Kiez
in Berlin-Kreuzberg. (1 Tag Heimatur-
laub). Der über die eigentliche Plastik-
fahne
herausragende Pfeil wirkt eher kläglich, auch weil er farblich wenig
auffällig ist.


02.11.2004
Pfeil-Situation_007 [in Hannover]

Hannes Kater - Pfeil-Situation_007
Pfeil-Situation_007
So Architektur sah im Modell bestimmt gar nicht mal schlecht aus... aber so in echt mit Blumenschmuck in Betonkü-
beln, roten-weißen Metallpfosten, eini-
gen Schildern, einer Hausnummer und etlichem Grafitti ist man schon geneigt,
dem roten Pfeil zu folgen und schnell weiterzugehen.


01.11.2004
Lieblingspfeile [in Hannover_09]

Hannes Kater - Lieblingspfeil Nr. 266
Lieblingspfeil Nr. 266
Heute: Lieblingspfeile Nr. 266
Logo aus Pfeilen
spacer
spacer
Werbeschild für die Verbraucherzentral Niedersachsen, bei dem unklar bleibt, wie die Pfeile zeigen: entweder gleich-
zeitig nach rechts oben und rechts unten, oder gleichzeitig nach rechts oben und links unten... siehe Abb. oben.



spacer
Pfeil runter Oktober 2004
spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer

 Zum Seitenanfang



[ Home | Zeichnungsgenerator | Aktuell | Zeichnungen | Projekte | Texte | Service ]
[ Impressum | Mail an Hannes Kater ]