weblog
Zeichnungslog
Die Lieblingspfeile
Neu bei hanneskater.de
Aktuelle Ausstellungen
Das weblog Archiv
Tumblr: drawing-log  
Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 26.03.2018
 
04.04.2018
Lieblingspfeile

LP 1604 - Lieblingspfeil Nr. 1604 von Hannes Kater
Wenn man den S-Bahnhof Friedrichstr. über die Brücke über die Spree verlässt...
Lieblingspfeil Nr. 1604
Verpfeilter Buchstabe

Ein Grenzfall, aber auch wenn der Pfeil keine direkte oder offensichtliche Anbindung an das "U" hat, würde ich diesen Fall zu den verpfeilten Buchstaben rechnen: der Pfeil ist so in den Innenraum des U's gesetzt, dass man ihn zum U und zum ganzen tag "SOZU" dazu gehörig wahrnimmt.




Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 26.03.2018
 
03.04.2018
Lieblingspfeile

LP 1603 - Lieblingspfeil Nr. 1603 von Hannes Kater
Schliemannstr., Berlin Prenzlauer Berg
Lieblingspfeil Nr. 1603
Verpfeilter Buchstabe mit schweifiger Spitze

Ein verpfeiltes "e", dessen Pfeilspitze, wohl der Hektik beim Sprühen geschuldet, sehr schweifig ausgefallen ist. Solche Pfeilspitzen findet man nicht oft...



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 01.04.2018
 
01.04.2018
Lieblingspfeile

LP 1602 - Lieblingspfeil Nr. 1602 von Hannes Kater
Aufsteller vor einem Geschäft in der Elsenstr., Berlin Treptow
Lieblingspfeil Nr. 1602
Pfeil wie Einbahnstraßenpfeil

Mit geschickt von Verkehrsschildern geborgter Autorität weist dieser Pfeil auf die Möglichkeit eines kostenlosen Hörtests hin – ist eine solche Ähnlichkeit mit offiziellen Verkehrszeichen eigentlich legal?



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 31.03.2018
Verballhornung von "Weisen der Welterzeugung" von Nelson Goodman, 1984
**  Aus: Wörter, Werke, Welten von Goodman, ebd.
Experimentelles Zeichnen_15+
Experimentelles Zeichnen_15
Experimentelles Zeichnen_14
Experimentelles Zeichnen_13
Experimentelles Zeichnen_12
Experimentelles Zeichnen_11
Experimentelles Zeichnen_10++
Experimentelles Zeichnen_10+
Experimentelles Zeichnen_10
Experimentelles Zeichnen_09
Experimentelles Zeichnen_08+
Experimentelles Zeichnen_08
Experimentelles Zeichnen_07
Experimentelles Zeichnen_06
[…]
31.03.2018
Waisen der Welterzeugung*

Experimentelles Zeichnen_16 von Hannes Kater
Detail einer Werbung an einem Verkaufsstand auf dem U-Bahnhof Gesundbrunnen, Berlin – vgl. mit meinem Darsteller *01 Gehirn
Durch unsere Welten, mittels des Gebrauchs von Symbolen wie aus dem Nichts erzeugt, taumeln wir, wie von ihren Eltern ausgesetzte Kinder, die den Glauben an die Verbindlichkeit und Wirkmacht der überlieferten Zeichen verloren haben.

Die doch eigentlich schöpferische Kraft des Verstehens, bzw. des Interpretierens, von Zeichen – und die Verschiedenartigkeit und erfinderische Vielfalt von Symbolen... all das beglückt nichr mehr; es überfordert die meisten.


Experimentelles Zeichnen_16

Nelson Goodman:
Wenn ich nach der Welt frage, kann man mir als Antwort anbieten, wie sie innerhalb eines oder mehrerer
Bezugsrahmen beschaffen ist; wenn ich aber darauf beharre, dass mir gesagt werde, wie sie außerhalb aller Bezugsrahmen sei, was kann man mir dann sagen?
   Wir sind bei allem, was beschrieben wird, auf Beschreibungsweisen beschränkt. Unser Universum besteht sozusagen aus diesen Weisen und nicht aus einer Welt oder aus Welten.
**

Also: auch wer über Zeichnung redet, sollte den oder die Bezugsrahmen
klären, in denen sich der Zeichner der zu besprechenden Zeichnung bewegt – beziehungsweise eben nicht bewegt, weil der oder die ihn lähmen.


Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 30.03.2018
 
30.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1601 - Lieblingspfeil Nr. 1601 von Hannes Kater
Irgendwo in Ägypten...   Foto: Alessandra Radaelli
Lieblingspfeil Nr. 1601
Pfeil-Paar

Schön wie hier zwei gegenläufige Pfeile zu einem Paar verklammert wurden...
   Ganz gleichwertig sind sie für die Augen eines Mitteleuropäers nicht, weil dem oberen der beiden Pfeile zuerst und vermehrt Beachtung geschenkt wird.
   Und: da es sich um die Rückansicht der Hinweispfeile handelt, weist der obere Pfeil für den normalen Verkehrsteilnehmer nicht erwartbar (Mitteleuropäer... ) nach rechts, sondern nach links...


Eingereicht von: Alessandra Radaelli

Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 28.03.2018
Diaprojektor mit rundem Magazin
28.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1600 - Lieblingspfeil Nr. 1600 von Hannes Kater
Umverpackung eines Magazins für einen Diaprojektor
Lieblingspfeil Nr. 1600
Pfeile im didaktischen Einsatz

Anscheinend eine Situation, die durchaus Achtsamkeit erfordert: mit zwei deutlich unterschiedlichen Pfeilen wird hier versucht, dem potentiellen Nutzer eines Magazins eines Carousels* die nötige Aufmerksamkeit für das richtige Einsetzen des Dia-Magazins abzuringen...


Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 27.03.2018
 
27.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1599 - Lieblingspfeil Nr. 1599 von Hannes Kater
LP 1586 - Lieblingspfeil Nr. 1586 von Hannes Kater
Temporär verändertes Pfeilende, U-Bahnhof Kaiserdamm, Berlin Westend
Lieblingspfeil Nr. 1599
Manipulierter Pfeil

Auf den ersten Blick kaum zu sehen: hier hat jemand den Spalt des stilisiert befiederten Pfeilstarts auf dem Ausgangs-Schild mit einem schwarzen Marker zugemalt...

Vgl. auch mit LP 1597


Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 26.03.2018
 
26.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1598 - Lieblingspfeil Nr. 1598 von Hannes Kater
Unter der Hochbahn der U-Bahn-Linie 2, Schönhauser Allee. Berlin
Lieblingspfeil Nr. 1598
Verpfeilter Buchstabe

Ein nach aller Erfahrung doch eigentlich positiv wirken sollender, weil groß nach oben zeigender, Pfeil, hat hier eine eher gegenteilige Wirkung: gedrückt und überfordert wirkt das verpfeilte "E" an einem Pfeiler der Hochbahn der U2 in der Mitte der Schönhauser Allee..



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 17.03.2018
 
17.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1597 - Lieblingspfeil Nr. 1597 von Hannes Kater
Hinweis auf den Ausgang im U-Bahnhof Görlitzer Str., Berlin
Lieblingspfeil Nr. 1597
Pfeil mit Waffenpfeilerbanteilen

Alt wirkender neuer, bzw. neu angebrachter, Pfeil im U-Bahnhof Görlitzer Park mit einer interessanten Lösung zur Befiederung des Pfeilbahnstarts: schon keine Kerbe mehr für die Sehne beim Einlegen eines Waffenpfeils vor dem Spannen des Bogens – sondern ein positiv/negativ Spiel mit Pfeilbahn, als Schaft und den recht abstrakt gehaltenen Federn.




Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 03.03.2018
Siehe auch hier:
11.02.2018
25.01.2018
24.10.2017
**  Aus: „Die Wahl haben, das war wichtig“. Angelika Klüssendorf im Gespräch mit Martin Reichert, taz 16.03.2018
16.03.2018
reden reden reden
reden reden reden
reden reden
reden reden reden
reden reden reden

Frage: Wenn wir über Frauen sprechen:
In der Filmindustrie gibt es die #MeToo-Debatte, braucht man die auch im Literaturbetrieb?
Antwort: Es ist gut, wenn Leuten wie Weinstein das Handwerk gelegt wird, keine Frage. Es soll und muss sich auch ein anderes Bewusstsein einstellen.
Aber ich mache mir doch Sorgen, über junge Studierende, die durch ein Gedicht traumatisiert werden können.

       
   
       
       

F: Sie meinen die Debatte über das Gedicht von Eugen Gomringer an der Fassade der Berliner Alice Salomon Hochschule, das entfernt werden soll.
*
A: Ich glaube, das Gedicht muss dafür herhalten, dass sich junge Menschen in einer erfahrungslosen Blase befinden. Sie scheinen nicht zu verstehen, dass sie durch ihre schwarz-weißen Reinigungsfantasien erst muffige Hierarchien schaffen, statt sie zu durchbrechen. Was ich aber weitaus gefährlicher finde, ist, dass die Studierenden durch die Bestätigung der Älteren, des Direktors, glauben, sich in einer produktiven Auseinandersetzung zu befinden.

F: Sind sie das nicht?
A: Statt zu lernen, mit Problematiken und Konflikten umzugehen, über das eigene Begehren zu diskutieren, dürfen sie sich im Kuschelzimmer ausheulen. Doch erst die Problematiken verleihen der Kunst die Spannung, die es braucht. Um in einem Bild zu sprechen: Die Studierenden kosten erst gar nicht vom Baum der Erkenntnis, sie ziehen es vor, im Paradies zu verharren.
*



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 11.03.2018
 
12.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1596 - Lieblingspfeil Nr. 1596 von Hannes Kater
Werbung an einem Laternenmast auf der Potsdamer Straße, Berlin
Lieblingspfeil Nr. 1596
Pfeil mit inkonsequenter Pfeilbahn

Selten: unterschiedlich breite Pfeilbahn bei abknickenden Pfeilen – der Zeigewirkung hilft das nicht.





Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 08.03.2018
 
08.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1595 - Lieblingspfeil Nr. 1595 von Hannes Kater
LP 1595 - Lieblingspfeil Nr. 1595 von Hannes Kater
Lieblingspfeil Nr. 1595
Pfeil mit Klumpsitze

Eine klumpige Pfeilspitze, die dazu noch gegenläufig geschrägte Pfeilspitzenenden aufweist.
   In der proportional korrekten grafischen Darstellung unten ist es noch deutlicher zu erkennen...



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 08.03.2018
 
07.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1594 - Lieblingspfeil Nr. 1594 von Hannes Kater
Detail einer Werbung im Schaufenster einer Apotheke
Lieblingspfeil Nr. 1594
Pfeil mit 15 segmentiger Pfeilbahn

Ein im Uhrzeigersinn im Kreis geführter und zeigender Pfeil, dessen Pfeilbahn aus 15 stetig größer werdenden Segmenten zusammen gesetzt ist, obwohl in der Mitte des durch diesen Pfeil gebildeten Kreises eine große 24 steht...
   Logisch ist das nicht. Steigert sich die Wirkung des Schnupfenmittels in 15 Schritten? Und das innerhalb von 24 Stunden?

Und ja: schon auch etwas erkältet... (Disclaimer: ich benutze in solchen Fällen nie irgendein Spray und kann es auch nicht empfehlen.)


Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 05.03.2018
Siehe auch:
- Lieblingspfeil Nr. 88
- Werbeschild mit drei Pfeilen
05.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1593 - Lieblingspfeil Nr. 1593 von Hannes Kater
Vor dem S-Bahnhof Schönhauser Str., Berlin
Lieblingspfeil Nr. 1593
Verpfeilter Buchstabe

Die Grafiker, die die Typo für die Fastfoodkette Subway verantworten, haben seit jeher eine hohe Affinität zu Pfeilen, bzw. zu verpfeilten Buchstaben*. Hier ein aktuelles Beispiel eines indirekt verpfeilten "S" – sozusagen ein umpfeilter, und so durch Pfeile definierter, Buchstabe. Prima Lösung.






Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 03.03.2018
Hier stand ewig ein Imbiss-Wagen... der verschwand wohl im Zuge der Fassadensanierung?
03.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1591 - Lieblingspfeil Nr. 1591 von Hannes Kater
LP 1592 - Lieblingspfeil Nr. 1592 von Hannes Kater
Glogauer Str. @ Reichenberger Str., Berlin Kreuzberg
Lieblingspfeil Nr. 1591 (oben)
Pfeil als Wandschmuck

Mir ist nicht klar, wohin oder auf was dieser Pfeil zeigt. Am wahrscheinlichsten ist noch eine eher selbstbezügliche Funktion des Pfeils, dessen Länge sich über die gesamte Breite der Fassade erstreckt und somit anzeigt, dass das Haus so breit ist, wie der Pfeil lang.




Lieblingspfeil Nr. 1592 (unten)
Verpfeilter Buchstabe

Ein verpfeiltes "Z" in einem "LTZ"- oder auch "itz"-tag, ergänzt durch ein grimmig guckendes Teufelchen...*




Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 02.03.2018
 
02.03.2018
Lieblingspfeile

LP 1590 - Lieblingspfeil Nr. 1590 von Hannes Kater
LP 1590 - Lieblingspfeil Nr. 1590 von Hannes Kater
Aufsteller in der Glogauer Str., Berlin Kreuzberg
Lieblingspfeil Nr. 1590
Nicht angebundene Pfeilspitze

Eine so weit von ihrer Pfeilbahn entfernte Pfeilspitze sieht man selten. Und das in die Lücke zwischen Spitze und Bahn stoßende große "I" von "In" erschwert die ja sowieso nur gedanklich herzustellende Verbindung noch zusätzlich...

Ergebnis: eine
rekordverdächtig geringe Zeigewirkung.










Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 19.02.2018
Weitere Realerere Fälle:
Realerer Fall_21
Realerer Fall_20
Realerer Fall_19
Realerer Fall_18
Realerer Fall_17
Realerer Fall_16+
Realerer Fall_16
Realerer Fall_15
Realerer Fall_14
Realerer Fall_13
Realerer Fall_12
        […]
27.02.2018
Realerer Fall_22

Realerer Fall_22 von Hannes Kater
Blick in einen Kühlschrank...
Im Kühlschrank sitzt ein Möhrenstück auf einer Frischkäsezubereitung mit Meerrettich...
Wer möchte da nicht gleich kleine Thonet Möbel aus Mohrrübenschnitzen bauen?



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 05.03.2018
 
21.02.2018
Lieblingspfeile

LP 1589 - Lieblingspfeil Nr. 1589 von Hannes Kater
Grellstraße, Berlin Prenzlauer Berg
Lieblingspfeil Nr. 1589
Unsymmetrisch abknickende Pfeilspitze

Mit einem Pfeil mit absolut gerader Pfeilbahn einen Richtungswechsel – in unserem Beispiel nach links – zeigend einleiten zu wollen und dafür nur die Pfeilspitze abzuknicken, ist nie eine gute Lösung... das sieht nicht nur immer ungelenk aus, es hat auch eine geringe Zeigewirkung.






Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 19.02.2018
Veröffentlicht 1985.
Die Zeitschrift Blender setzte das Lied im April 2004 auf Platz eins der Liste der "schlechtesten Songs aller Zeiten".
Yeah!
19.02.2018
Radioabschaltauslöser

Ich höre nur noch selten Radio – und wenn, dann eher aus einer geduldigen ethnologischen Perspektive: aha, dies alles gibt es also.
Aber ausgerechnet die aktuelle Single der Hamburger Band Tocotronic "Electric Guitar" ist derart
eklig und verlogen, dass nur ein Senderwechsel oder abschalten hilft. Ähnlich schlimm war es vor langer Zeit* nur noch mit dem unsäglichen "We Build this City on Rock'n'Roll" von Starship.

Natürlich sind die jeweilige Produktion und die forciert artifiziellen Gesangsstimmen hauptursächlich für den Ekel, aber auch textlich lassen sich Auslöser finden:
Who writes wrecking ball in two wild guitars […] 'cause we're just simple fools / looking for America singen Starship, Ich gebe dir alles und alles ist wahr / Electric Guitar /Du ziehst mir den Pulli vor dem Spiegel aus / Sex und Drugs im Reihenhaus sprechsingt Lowtzow.



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 14.02.2018
 
14.02.2018
Lieblingspfeile

LP 1588 - Lieblingspfeil Nr. 1588 von Hannes Kater
Scharnweberstraße, Berlin Wedding
Lieblingspfeil Nr. 1588
Knapp halbe Pfeilspitze

Ein Fahrradständer macht aus einem üblichen, auf den Kundenparkplatz einer Seafood-Handlung hinweisenden, Pfeil einen interresanten Pfeil, weil mehr als die Hälfte der Pfeilspitze, und ein Teil der Pfeilbahn, durch ihn verdeckt wird.






Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 11.02.2018
Zitiert nach der 93 Worte umfassenden Presse-erklärung der Präsidentin der Akademie der Künste Meerapfel
**  Gomringers schweigen ist also für einen Text der Konkreten Poesie ziemlich poetisch...
Interessanter Weise ist die spanische Übersetzung mit "silencio" als Text stärker, weil "Stille" ein Phänomen und keine menschliche Tätigkeit bezeichnet, auch wenn das Ergebnis vermeintlich "gleich" ist: kein Geräusch.
   Aber mit Schweigen kann man "die Atmosphäre vergiften", mit Stille nicht...
11.02.2018
Nachtrag zu den Nachträgen (25.01.2018) zum Eintrag "Kunst am Bau" vom 24.10.2017

Spiegelverkehrte Konkrete Poesie
Fassade der Akademie der Künste mit einem Text von Eugen Gomringer
Oben: Blick aus dem 1.Stock auf den Pariser Platz. Unten: Detail der Fassade der Akademie

Pressemitteilung
06.02.2018

Akademie der Künste ehrt ihr Mitglied Eugen Gomringer / Fassadenpräsentation des Gedichts schweigen am Pariser Platz.
Die Akademie […] ist mehr als besorgt über […] das Wesen […] der Kunst […].
[Das Wesen der Kunst ist] bedroht, wenn man sie zu instrumentalisieren versucht.
Die Kunstfreiheit muss […] jederzeit erhaben bleiben.*


Als ich davon hörte, dass sie einen Text von Eugen Gomringer an die, für so ein Vorhaben wirklich nicht sonderlich geeignete, Fassade der Akademie der Künste am Pariser Platz angebracht haben, beschloss ich sofort, dort möglichst bald vorbei zu schauen, weil ich mir nur schwer vorstellen konnte, dass sie eine (mich) überzeugende Lösung für den Text gefunden hatten.
Und siehe da: haben sie auch nicht.


Abgesehen davon ist schweigen auch eine etwas seltsame Wahl:
Wir Schweigen nicht zu den Vorgängen an der Alice Salomon Hochschule – und äußern das mit einem Text mit dem Titel schweigen?
Wer seinen Frust und Ärger nur indirekt anspricht, verhält sich passiv-agrressiv und sabotiert so eher Kommunikation...

Auch ist schweigen natürlich ein Klassiker (sowohl der Konkreten Poesie, als auch der destruktiven Kommunikation), aber eigentlich ein eher schwacher Text.

Weil: ein Aussetzen im Text, eine Lücke, ist erst Mal kein akustisches Phänomen. Das als solches ernstgenommen hat John Cage mit 4'33''. Anders formuliert: Konkretes Schweigen wird nie Text. Und damit ist das eigentliche Verfahren, nämlich "etwas optisch abzubilden durch die Anordnung der Buchstaben", nicht eingelöst.
**


Das ginge dann eher so:
Lücke Lücke Lücke
Lücke Lücke Lücke
Lücke Lücke
Lücke Lücke Lücke
Lücke Lücke Lücke


Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 10.02.2018
Aus: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache
**  Altdeutsches Wörterbuch
10.02.2018
Was zu den phallischen Aspekten des Pfeils

Altdeutsches Wörterbuch, Eintrag zu "zein"
Aus: Altdeutsches Wörterbuch von 1882**
ZAIN, ZEIN m., n. u. f.
schöszling, reis, stange.

I.
Formales.
bezeugt ist got. tains, zweig; anord. teinn, schöszling,
stange, norw. teinn, dasselbe, dän. ten, in älterer sprache gleicher bedeutung, heute spindel, schwed. ten, metallstange; […]

II.
Bedeutung und Gebrauch.
1) zweig, schöszling, […]
2) pfeilschaft,
pfeil
3) allgemeiner stange, stab, langes glattes, zumal biegsames stück, zein, […]
4) draht: filum ferreum, zayn oder drat [...]
5) zain, zahn; heiszen weiter die zacken gediegenen metalls, die auf dem erze herausstehn. Jacobsson 4, 678
6)
penis: die ding, die das zain steent machent quelle bei Schmeller 2, 1127; mansrut oder zein quelle von 1540 bei Lexer 3, 1050. […]
7) weidmännisch ist zain ferner für steisz, schwanz üblich […]
8) name des stempels der safranblüthe
9) bair. zain, m., auch collectivisch haufen, stosz, strues, scheiterzain, scheiterhaufen, […]



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 01.02.2018
 
01.02.2018
Lieblingspfeile

LP 1587 - Lieblingspfeil Nr. 1587 von Hannes Kater
Detail der Titelseite des Berliner Kurier vom 1. Februar
Lieblingspfeil Nr. 1587
Sonniger Pfeil

Mit einem launigen "Berlin, kennste die noch?" machte heute der Berliner Kurier auf. Ein Pfeil zeigt sicherheitshalber auf "dieses helle Ding, das da heute am Himmel auftauchen soll"...
Tatsächlich schien hier verstörend wenig die Sonne in den letzten Wochen.












Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 31.01.2018
 
31.01.2018
Lieblingspfeile

LP 1586 - Lieblingspfeil Nr. 1586 von Hannes Kater
Temporäres Verkehrsschild, Langhansstr., Berlin Weißensee
Lieblingspfeil Nr. 1586
Irritierend ergänzter Pfeil

Der Rest eines Stickers sitzt am Start dieses Abbiegepfeils so, das er annähernd wie eine in die Gegenrichtung zeigende halbe Pfeilspitze wirkt...




Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 30.01.2018
Weitere Realerere Fälle:
Realerer Fall_20
Realerer Fall_19
Realerer Fall_18
Realerer Fall_17
Realerer Fall_16+
Realerer Fall_16
Realerer Fall_15
Realerer Fall_14
Realerer Fall_13
Realerer Fall_12
Realerer Fall_11
        […]
30.01.2018
Realerer Fall_21

Realerer Fall_21 von Hannes Kater
Zwei in Folie verpackte Bilder, Zelter Str, Berlin Prenzlauer Berg
Nicht wegen der vergessenen oder ausgesetzten (ollen) Malerei, sondern wegen des sich so passend spiegelnden Himmels, wird diese Situation zu einem Fall...








Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 29.01.2018
Weitere Realerere Fälle:
Realerer Fall_19
Realerer Fall_18
Realerer Fall_17
Realerer Fall_16+
Realerer Fall_16
Realerer Fall_15
Realerer Fall_14
Realerer Fall_13
Realerer Fall_12
Realerer Fall_11
Realerer Fall_10
        […]
29.01.2018
Realerer Fall_20

Realerer Fall_20 von Hannes Kater
Dunkelgraue Metallplatte mit 5 Tape-Streifen, Prenzlauer Allee, Berlin
Das mir eine solche Situation auf- und gefällt, liegt sicherlich auch dran, dass ich mich an der Kunsthochschule intensiv mit den Möglichkeiten von Tape (Klebeband) auseinandergesetzt habe...

Das quadratische Teil stand einige Tage vor einem pleite gegangenen Späti in der Prenzlauer Allee, der, für einen Späti, noch viele Zeitungen und Zeitschriften im Angebot hatte... Inzwischen gibt es bei uns im Bezirk einige Kioske [!] und Spätis, die gar keine Zeitungen mehr führen.


Obwohl ich ab und zu immer noch Papierzeitungen kaufe, hatte mich dieser unserer Wohnung nächstgelegene Späti als Kunde schon länger verloren, weil der Betreiber mir das Fotografieren der Aufsteller und des Zeitungsständers vor seinem Laden auf der Straße verbieten wollte... so ist zum Beispiel auch das zuletzt hier ins Blog gestellte Foto einer Situation vor seinem Kiosk heimlich entstanden...



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 27.01.2018
Weitere Realerere Fälle:
Realerer Fall_18
Realerer Fall_17
Realerer Fall_16+
Realerer Fall_16
Realerer Fall_15
Realerer Fall_14
Realerer Fall_13
Realerer Fall_12
Realerer Fall_11
Realerer Fall_10
Realerer Fall_09
        […]
27.01.2018
Realerer Fall_19

Realerer Fall_19 von Hannes Kater
Situation im Ein- und Ausgangsbereich des U-Bahnhofs Spichernstr., Berlin
Das mir eine solche Situation auf- und gefällt, liegt sicherlich auch dran, dass ich mich an der Kunsthochschule auch malend ausprobiert habe...
   (Ein paar der Bilder waren eigentlich gar nicht so schlecht, konnten aber wegen der üblichen Lagerprobleme nicht über die Zeit gerettet werden.)






Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 26..01.2018
Zum Vergleich: Nur mit Pfeil
(manipuliertes Bild)
... ein Buchstabe pro
Kachel und keine Wortzwischenräume oder gliedernde Satzzeichen.
26.01.2018
Lieblingspfeile

LP 1585 - Lieblingspfeil Nr. 1585 von Hannes Kater
U-Bahnhof Westhafen in Berlin
Lieblingspfeil Nr. 1585
Pfeil in zeichenhafter Umgebung

Wenn der Kontext die Bedeutung immer mitbestimmt, was machen dann die Satzzeichen Komma, Doppelpunkt und Semikolon mit einem Pfeil?


Vgl. auch mit LP 1531 vom 25.03.2017



LP xxxxxxx
U-Bahnhof Westhafen, Berlin – man beachte das rot hervorgehobene "SPACHE"
Nachtrag zum Nachtrag zu: Experimentelles Zeichnen_08 – Nachtrag

Nicht wirklich eine weitere, allerdings so illegale wie einseitige, Kolaboration – noch nicht mal eine ernstzunehmende Reaktion, stellt dieses Graffiti über dieser wunderbaren Arbeit
* dar.
   Interessant ist das Ergebnis trotzdem.


Vgl. auch mit den anderen Graffitis an genau dieser Stelle aus dem Juni 2017 und Dezember 2016.


Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 25.01.2018
Und ach: "Dieses wird zunächst in einer hochschulöffentlichen Veranstaltung vorgestellt, bevor es offiziell bekannt gegeben wird."
Aus einer Stellungnahme zum Gedicht Eugen Gomringers des AStA der Alice Salomon Hochschule in einem Offener Brief vom 12.04.2016: "Zwar beschreibt Gomringer in seinem Gedicht keineswegs Übergriffe oder sexualisierte Kommentare und doch erinnert es unangenehm daran, dass wir uns als Frauen* nicht in die Öffentlichkeit begeben können, ohne für unser körperliches „Frau*-Sein“ bewundert zu werden. Eine Bewunderung, die häufig unangenehm ist, die zu Angst vor Übergriffen und das konkrete Erleben solcher führt."
[Pressespiegel]
25.01.2018
Nachträge zum Eintrag "Kunst am Bau" vom 24.10.2017

Konkrete Poesie als Werbung. Im kontextualisierendem Einsatz fotografiert von Hannes Kater
Konkrete Poesie als Werbung. Im kontextualisierendem Einsatz fotografiert von Hannes Kater
... man beachte die zwei mit Grünzeug bestückten Blumentöpfe!
In den aktuellen Diskussionen um das Gedicht avenidas an der Südfassade der Berliner Alice Salomon Hochschule von Eugen Gomriner ging es nicht mehr darum, ob es bleibt, sondern was statt dessen auf die Wand kommen sollte.

In einer zweiwöchigen Online-Abstimmung im November 2017 gaben
insgesamt 1433 von rund 4100 Hochschulangehörigen ihre Stimmen für einen von 21 eingereichten Vorschlägen ab.
   Die meisten Stimmen erhielten ein Zitat der Gründerin Alice Salomon (215) und ein Gedicht der Diplom-Pädagogin und Dichterin May Ayim, die bis 1996 Lehrbeauftragte und Studienberaterin der ASH Berlin war (150).

Über diese beiden Vorschläge und über einen Vorschlag der Hochschulleitung wurde dann im Akademischen Senat beraten. Der Vorschlag der Hochschulleitung griff eine Idee auf, die die aktuelle Poetikpreisträgerin Barbara Köhler eingebracht hatte: die Fassade für wechselnde Arbeiten von Poetikpreisträgern vorzusehen.

Und da im Akademische Senat die Studierenden nicht die Stimmenmehrheit haben, kommt ab Herbst 2018 ein Gedicht von Barbara Köhler an die Fassade.
*


Aus dem digitalen Grimm:
Bewundern, admirari, nnl. bewonderen, schwächer, aber geistiger und nachhaltiger als bestaunen, das blosz den ersten, überwältigenden sinnlichen Eindruck anzeigt:
• Das Volk staunt an
und bewundert was es nicht versteht. (ein Humboldt)
• Ich wünschte, Conti, ihre Kunst in andern Vorwürfen zu bewundern. (Lessing)
• Dich bewundr ich, wo ich dich versteh, Mathisson. (Schlegel)
Bewunderung, f. admiratio: Bewunderung, Verwunderung, Affect in der Vorstellung der Neuigkeit, welche die Erwartung übersteigt, aber beim Verluste der Neuigkeit nicht aufhört. (Kant)


Für mich im Stadtraum relevanter als der spanische [!] Gombringer ist zum Beispiel
das werbende Bemühen der Berliner Stadtreinigung, links ein eher gelungendes Beispiel.
   Gomringer war übrigens auch lange Werbetexter, der clevere (und auch deshalb eher unsympathische) Claim sympathische Preise für die Schweizer Warenhauskette ABM ist von ihm.**







**  Das war Mitte der 60er Jahre...
Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 24.01.2018
Weitere Realerere Fälle:
Realerer Fall_17
Realerer Fall_16+
Realerer Fall_16
Realerer Fall_15
Realerer Fall_14
Realerer Fall_13
Realerer Fall_12
Realerer Fall_11
Realerer Fall_10
Realerer Fall_09
Realerer Fall_08
        […]
24.01.2018
Realerer Fall_18

Realerer Fall_18 von Hannes Kater
Realerer Fall_18 von Hannes Kater
Abgeknickter Mülleimer in der BSR in der Gustav-Adolf-Straße in Berlin Weissensee
Zugegebener Maßen ist die Funktionalität eines so hängenden Mülleimers sehr eingeschränkt, aber seine schön gerundete Spitze kommt doch besser zur Geltung.















Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 22.01.2018
 
22.01.2018
Lieblingspfeile

Nachtrag zu Lieblingspfeil Nr. 1570 von Hannes Kater
Nachtrag zu Lieblingspfeil Nr. 1570 von Hannes Kater
Nett falsch: "ZU MITNEHMEN"... in der Langhansstr. in Berlin Weißensee
Nachtrag II zu Lieblingspfeil Nr. 1570 Gekaperter Pfeil

Es fällt schwer, das öffentliche Herabsetzen einer Flagge, oder gar das Verbrennen derselben, nicht als symbolische Handlung gegen jenes Land, dessen Flagge geschändet oder gar zerstört wird, zu interpretieren...

Laut Wikipedia gilt juristisch in Deutschland u.a. folgendes:
das öffentliche Verbrennen von Flaggen der Bundesrepublik Deutschland oder ihrer Länder steht unter Strafe (Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole, § 90a StGB). Auch der Versuch ist strafbar.

In Österreich gilt der § 248 Strafgesetzbuch (Herabwürdigung des Staates und seiner Symbole), wonach mit bis zu 6 Monaten Freiheits- oder 360 Tagsätzen Geldstrafe bestraft wird, wer zum Beispiel eine Fahne der Republik Österreich oder eines ihrer Bundesländer beschimpft,
verächtlich macht oder sonstwie herabwürdigt.


Wie verhält es sich da mit dem Logo einer Firma wie amozon, deren Kapitalumsätze das Bruttosozialprodukt vieler kleiner Länder locker übersteigt?

Ganz unwahrscheinlich ist es nicht, dass es irgendwann Gesetze zur anständigen Entsorgung von Umverpackungen von (großen) Versandthändlern gibt, mit denen nicht nur die ökologischen Aspekte der Müllbeseitigung festgelegt, sondern auch ein würdevoller Umgang mit den durch die aufgedruckten Firmenlogos aufgeladenen Umverpackungen eingefordert werden würde...

LP 15xx - Lieblingspfeil Nr. 15xx von Hannes Kater
Werbung an einer Straßenbahnhaltestelle auf der Prenzlauer Allee, Berlin
Nachtrag III zu Lieblingspfeil Nr. 1570
Gekaperter Pfeil

Im Zusammenspiel mit dem muckschen Gesicht des Protagonisten ergeben sich zwei Aspekte:

1.
Sozusagen
gespiegelte Mimik: der amazon-Pfeil grinst, der Protagonist verzieht seine Mundwinkel nach unten...

2.
Das "prime" mit dem amazon-Pfeil darunter über dem Kopf des Protagonisten bildet so ungefähr ein Oval, was man, gerade weil es sich fast genau über dem Protagonisten befindet, als – ironischen –
Heiligenschein lesen kann...
   Überhaupt bietet die Bildkomposition im Zusammenspiel mit der drübergelegten Schrift es an, etwas "Kreuziges" wahrzunehmen – ein Eindruck, der zusätzlich durch die schattenrißhafte T-Figur im Sendungsnamen bestärkt wird.
















Noch deutlicher: mit ge-
schlossenem Bademantel
(manipuliertes Bild)
Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 17.01.2018
 
17.01.2018
Lieblingspfeile

LP 1584 - Lieblingspfeil Nr. 1584 von Hannes Kater
Langhans @ Roelkestr., Berlin Weißensee
Lieblingspfeil Nr. 1584
Sieht aus wie ein verpfeilter Buchstabe

Ein "A", dessen Querstrich von einem halben Pfeil gebildet wird...
(Zumindest kann man es so sehen... )



Hannes Kater – Detail Tageszeichnung vom 17.01.2018
"What’s great about this country is that America started the tradition where the richest consumers buy essentially the same things as the poorest. You can be watching TV and see Coca-Cola, and you know that the President drinks Coke, Liz Taylor drinks Coke, and just think, you can drink Coke, too. A Coke is a Coke and no amount of money can get you a better Coke than the one the bum on the corner is drinking. All the Cokes are the same and all the Cokes are good. Liz Taylor knows it, the President knows it, the bum knows it, and you know it."
Aus: The Philosophy of Andy Warhol: (From A to B and Back Again) (1975), S. 100
**  Quelle: Urban und modern: City-Light-Poster in der Außenwerbung
14.01.2018
A bullet with your name on it

xxxxxx von Hannes Kater
Zwei City-Light-Poster, oben in einer City-Light-Säule, unten auf einem S-Bahnhof
"Was großartig an diesem Land ist, ist, dass es Amerika war, in dem die Tradition entstanden ist, in der die reichsten Verbraucher im Wesentlichen die gleichen Dinge kaufen, wie die Ärmsten. Du kannst vor dem Fernseher sitzen und siehst Coca-Cola, und du weißt, dass der Präsident Coke trinkt, Liz Taylor Coke trinkt, und denkst daran, auch du kannst Coke trinken. Eine Coke ist eine Coke, und kein Geld der Welt kann dir eine bessere Coke kaufen als die, die der Penner an der Ecke gerade trinkt. Alle Cokes sind gleich und alle Cokes sind gut. Liz Taylor weiß es, der Präsident weiß es, der Penner weiß es und du weißt es."

Ach, wie dachte man sich das damals so vernünftig: ein individuelles Markenprodukt oder ein einmaliger Geldschein wären widersinnig – denn sie könnten ihren Zweck nicht erfüllen...



"Die durchschnittlichen Preise für City-Light-Poster lagen 2014 bis 2016
zwischen 17,02 € und 19,39 € pro Tag. Wie viel letztendlich für ein City-Light-Poster zu zahlen ist, hängt zum einen von der Stadt und zum anderen von der Lage des Werbeträgers ab. Es gibt City-Light-Poster, die bereits für fünf Euro pro Tag gebucht werden können, aber auch andere die mehr als 50 Euro pro Tag kosten. Umso größer die Stadt und umso frequentierter die Umgebung, desto teurer ist in der Regel der Tagespreis."**




Hannes Kater – Detail der Tageszeichnung vom 12.01.2018
WeitereKunstpfeile:
11.10.2017 – Kunstpfeil_48
30.06.2017 – Kunstpfeil_47
27.12.2016 – Kunstpfeil_46
08.08.2016 – Kunstpfeil_45
18.07.2016 – Kunstpfeil_44
03.07.2016 – Kunstpfeil_43
24.06.2016 – Kunstpfeil_42
16.03.2016 – Kunstpfeil_41
24.02.2016 – Kunstpfeil_40
05.01.2016 – Kunstpfeil_39
24.09.2015 – Kunstpfeil_38
[...]
12.01.2018
Kunstpfeil_49

Kunstpfeil_49
Blick ins Schaufenster einer Buchhandlung am Savinyplatz, Berlin
Ein Fuß mit, einer ohne Fußgewölbe (der obere), deren jeweilige Unterschenkel dort, wo sie irritierend zusammengehen, von einem Pfeil durchbohrt werden...

Der
Hand-Kopf-Kombination (in der rechten Bildhälfte, der Kopf guckt durch das Fenster mit dem grünen Rahmen ...) ist etwas ziemlich pfeiliges eigen: die gespreizte Hand (mit den Schwimmhäuten) wirkt wie die Federn eines Waffenpfeils, der Kopf ist, gerade noch mit der Nase links und dem leichten Versatz rechts (Haare?) sehr pfeilspitzig.




Hannes Kater – Detail der Tageszeichnung vom 09.01.2018

10.01.2018
Lieblingspfeile

LP 1583 - Lieblingspfeil Nr. 1583 von Hannes Kater
LP 1583 - Lieblingspfeil Nr. 1583 von Hannes Kater
Ausgesetztes Sofa auf der Prenzlauer Allee, Berlin
Lieblingspfeil Nr. 1583
Mutmaßlich verpfeilter Buchstabe

Wenn es sich beim linken tag auf der Rückenlehne des frei- bzw. ausgesetzten Sofas um ein "SKM handelt, dann hätten wir hier ein
verpfeiltes "M" vor uns.


Unspitz... aber funktioniert trotzdem gut:
die schnell zu applizierende Ein-Linien-Schleifen-Spitze.
   Beim taggen geht es – auch – ums Tempo... da hilft es, wenn alles mit einem Ansatz, also einem Strich, zu erledigen ist.



Vgl auch mit:
Lieblingspfeil Nr. 1461
und
Lieblingspfeil Nr. 809


Hannes Kater – Detail der Tageszeichnung vom 06.01.2018
06.01.2018
Die Statistiken von 2017

www.hanneskater.de hatte 2017 durchschnittlich mehr als 21260 Besucher im Monat: das ist ein neuer Rekord.
Mehr Zahlen hier.


Einige Zahlen für das drawing-log 2017:
Einträge seit Beginn: 2505
Follower: um die 48930



Hannes Kater – Detail der Tageszeichnung vom 05.01.2018
Im April 2016 – neuere
Zahlen habe ich nicht
gefunden – nutzten
49 Millionen Personen in
Deutschland ein Smart-
phone und im dritten
Quartal des Jahres 2017
gab es 136,6 Millionen
Mobilfunkanschlüsse. Diese Zahl setzt sich aus Mobilfunkverträgen, Prepaid-Anschlüssen und SIM-Karten zusammen.


05.01.2018
Öffentlicher Rückbau

Da war mal eine Uhr... von Hannes Kater
Unterbau der jetzt abgebauten Uhr...
Zelle ohne Telefon...
Oben: Ausgangsbereich U-Bahnhof Spichernstr., unten: Situation vor dem S-Bahnhof Prenzlauer Allee, Berlin
Oben:
Schon immer guckte ich hier, ob ich gut in der Zeit war... jetzt ist die
Uhr verschwunden. Man beachte den dunkleren runden Bereich um den erstaunlich schlecht gesicherten freiliegenden Stromanschluss an der Halterung für die Uhr.



Unten:
Auch andere Anbieter als die Telekom geben es auf,
öffentliche Telefonzellen zu betreiben...


Das Verschwinden von öffentlichen Uhren und Telefonzellen hängt bestimmt auch mit dem Aufkommen der Handys und Smartphones
* zusammen – aber könnte dann nicht auch die Außenwerbung, also die Werbung im öffentlichen Raum abgeschafft, also ganz individualisiert und jeweils auf die Smartphones vor Ort ausgespielt, werden?



Vgl. auch mit "Briefkastengerippe" vom 08.02.2009.


Hannes Kater – Detail der Tageszeichnung vom 04.01.2018
*  Aus: Luciano Fabro: Betrachtungen zu den Vorlesungen "Raum und Zeit in der bildenden Kunst" gehalten von Pavel Florenskij 1923 und 1924 in Moskau.

Selbst Texte über Florenskij sind etwas kryptisch, aber es lohnt sich, ihn zu lesen, ob im Original oder in Sekundärtexten!
04.01.2018
Florenskij lesen...

xxxx von Hannes Kater
Mit den Gauss'schen Beweisführungen über den gekrümmten Raum kommt Florenskij zu der Vorstellung des Raumes als Fassungsvermögen – vorher war der Raum Form, die nach bestimmten Bezugspunkten zu ordnen war. Von dem Moment an, in dem wir von Fassungsvermögen sprechen, sprechen wir von etwas Realem, etwas Solidem, während Bezugspunkte auch etwas Mentales sein können. Wir bewegen uns zum Beispiel im irdischen Raum mittels geistiger Bezugspunkte. Wenn wir sagen, "es ist rechts", so ist das eine mentale Angabe. Wenn ich aber sage, "...was auf der Piazza Duomo ist", so gehen wir von den mentalen Bezügen zu konkreten Bezügen über. Und zwar so stark, dass wir sofort auch eine praktische Betrachtungsweise annehmen. "An einigen Stellen", sagt er weiter unten, "hat der Raum Fassungsvermögen, an anderen nicht", während wir nicht sagen können, ob ein Dreieck Fassungsvermögen hat oder nicht. Auch ein Dreieck von zwei mal zwei Zentimetern ist geometrisch äquivalent zu einem Dreieck von Milliarden mal Milliarden Kilometern.*




Hannes Kater – Detail der Tageszeichnung vom 03.01.2018
Prenzlauer Berg, Berlin... aber das Pflaster sieht nicht so aus, als sei es schon vor der Wende verlegt worden... also kann diese Markierung noch nicht so alt sein...
03.01.2018
Lieblingspfeile – Nachtrag zu LP 1576

Nschtrag zu LP 1576 - Lieblingspfeil Nr. 1576 von Hannes Kater Nschtrag zu LP 1576 - Lieblingspfeil Nr. 1576 von Hannes Kater
beiden unteren Fotos sind bearbeitet...
Mehr zu Lieblingspfeil Nr. 1576
Pfeil-Mensch-Unschärfe


Eine weitere Pfeil-Mensch-Unschärfe, diesmal auf einem Bürgersteig: ähnlicher kann eine stilisierte Darstellung eines Menschen einem Pfeil wahrscheinlich nicht mehr werden.

Die Arme, deren Gestaltung kaum mehr eine Gehbewegung erahnen lässt, bilden sozusagen die Pfeilspitze, die Beine die Befiederung.


Hannes Kater – Detail der Tageszeichnung vom 02.01.2018
Ein reduzierter – oder auch purer – Dreieckspfeil kommt ganz ohne Pfeilkörper, bzw. Pfeilbahn aus, besteht also nur aus einem weiseden Dreieck. Mehr Beispiele hier. unter dem Stichwort Dreiecksspitzenpfeil.
02.01.2018
Lieblingspfeile

Pfeil-Situation_26 von Hannes Kater
Pfeil-Situation_26 von Hannes Kater
Vor dem S-Bahnhof Messe Nord (oben) und eine Außenwerbung vor dem Caligariplatz in Berlin Weißensee
Lieblingspfeile Nr. 1581 und Nr. 1582
Lichte Pfeile und reduzierter Dreieckspfeil

Oben (LP 1581):
Das die öde Fassade zumindest nachts strukturieren helfen sollenende zusätzliche Licht an der Fassade sorgt für Effekte, die sich für mich nur als Pfeile interpretieren lassen.


Unten (LP 1582):
Übrigens auch in dem Foto oben an der linken Brandmauer als riesig große Werbung: ein
reduzierter Dreieckspfeil*, der auf ein Flugzeug weist... und zugleich eine Art Abgaswolke bzw. Kondensdreieck oder auch Schallfeld darstellen könnte.



Mit das früheste Beispiel in meinem Blog, in dem ich über Pfeile, Flugzeuge und Waffen nachdenke ist der Eintrag vom 11.09.2002.

Vgl. auch mit:
Pfeile und Flugzeuge vom 15.11.2015 und den Nachtrag vom 27.11.2015

Und:
Tautologische Strategien und Terrorismus
spacer
Pfeil runter 31. Dezember 2017
spacer spacer spacer spacer spacer spacer

hoch Zum Seitenanfang



[ Home | Zeichnungsgenerator | Aktuell | Zeichnungen | Projekte | Texte | Service ]
[ Impressum | Mail an Hannes Kater ]