Instagram: drawing-log 
weblog
Zeichnungslog
Die Lieblingspfeile
Neu bei hanneskater.de
Aktuelle Ausstellungen
Das weblog Archiv
Aktuell:
Über die Zeichnung hinaus
Zeitgenössische Zeichnung in Berlin
Gruppenausstellung
7.5. – 21.8.2022
ZAK – Zentrum für Aktuelle Kunst
Zitadelle Spandau, Berlin

In der sehenswerten Ausstellung im ZAK sind über 40 aktuelle zeichnerische Positionen aus Berlin zu sehen.
Mein Beitrag:
Hannes Kater - Das dunkle Loch im Mund der Sonne, 2022. 290 x 130 x 450 cm
Besucherin vor: Das dunkle Loch im Mund der Sonne
Das dunkle Loch im Mund der Sonne
200 cm x 290 cm x 510 cm (Breite/Höhe/Tiefe)
Holz, Styropor, Guache und mehr
Die Arbeit entstand für eine Situation zwischen zwei Säulen im größten Ausstellungsraum des ZAK im 1. OG

Ausstellende: Sonja Alhäuser, Anke Becker, Matthias Beckmann, Laura Bruce, Claudia Busching, DAG, Jorn Ebner, Myriam El Haïk, Kati Gausmann, Bjørn Hegardt, Hanna Hennenkemper, Timo Herbst, Peter Hock, Birgit Hölmer, Hannes Kater, Mark Lammert, Pia Linz, Petra Lottje, Leon Manoloudakis, Nanne Meyer, Ulrike Mohr, Tomoko Mori, Alex Müller, Bettina Munk, Kazuki Nakahara, Manfred Peckl, Christian Pilz, Katja Pudor, Bodo Rott, Fiene Scharp, Christian Schellenberger, Nadja Schöllhammer, Michael Schultze, Heidi Sill, Malte Spohr, Beate Terfloth, Peter Torp, Nicole Wendel, Majla Zeneli, Julia Ziegler, Anonyme Zeichner, Anke Becker
Sowie: Fukt Magazine – Bjørn Hegardt, Lines Fiction – Bettina Munk, paperfi le – oqbo, Towards Sound – Fleeting, Archive – Ruth Wiesenfeld


Die Ausstellung Über die Zeichnung hinaus
zeigt aktuelle zeichnerischer Positionen in Berlin: überbordende Bilderzählung und strenge Reduktion, Figuration und Abstraktion, Dokumentation und Ortsbegehung, Illusion und deren Aufhebung, Mikroskopisches und Großzügiges, Zeichnung als Performance, im Raum oder im Animationsfilm. Ob auf dem Papier oder in der Verbindung mit anderen Medien: Die Zeichnung geht über sich hinaus und überschreitet Grenzen.
Exemplarisch stellen sich auch einige Projekträume, Zeitschriften, Netzwerke und Websites, die sich mit Zeichnung beschäftigen, in der Ausstellung vor.


Das dunkle Loch im Mund der Sonne, (Detail). Hannes Kater, 2022
Detail der Arbeit
... ich arbeite in meinen Zeichnungen sehr oft mit dem Eintrag "Z" (allerdings schon immer mit einem Mittelstrich) um dem Betrachter der jeweiligen Zeichnung einen möglichen Endpunkt einer optischen Abtastung vorzuschlagen (manchmal gibt es auch mehrere, dann nummerierte, solcher Einträge) – und versuche hier deutlich zu machen, das meine "Z"-Einträge nichts mit dem russischen Zeichen, dass so aussieht wie ein "Z", und dass seit dem Start des russischen Angriffs auf die Ukraine im Kriegsverlauf sehr schnell als Propagandazeichen etabliert hat, zu tun haben.

Mehr Informationen zur Arbeit finden sich in meiner Projekteliste unter Projekt Nr. 65
Auf Instagram gibt es einen Film, der die Arbeit einmal umkreist
Die Ausstellung ist in den Räumen des ZAK im 1. Obergeschoss. Kuratiert wurde die Show von Matthias Beckmann und Katja Pudor




Das dunkle Loch im Mund der Sonne, (Detail). Hannes Kater, 2022
BCI-AV# 27103: Pandemie

Zusammengesetzt aus:
Krankheit
- Person [modifiziert]: liegt mit angezogenen Knien auf dem Rücken, als ob sie krank wäre oder Schmerzen hätte – kann auch als Aktions-Indikator eingesetzt werden. BCI-AV# 16164

Ausbreitung / Verbreitung
BCI-AV# 24887

Ausrufezeichen
BCI-AV# 8483


Die Angaben zu den BCI-AV#-Nummern beziehen sich auf die in der aktuellsten Liste (3/25/2020) der Blissymbolics Communication International verwendete Nummerierung.
Bei Blissymbolics (BLISS) handelt es sich um eine generative Schrift, deren Zeichen, vereinfacht gesagt, Ideen und Konzepte notieren... und nicht (annähernd) die Phonetik einer existierenden Sprache. BLISS kommt mit einigem Erfolg bei Menschen mit schweren Sprach- und Körperbehinderungen zum Einsatz und besteht aus über 5500 autorisierten Symbolen.

22.06.2022
Zeichenfolgenabschätzung: Z_2

Hannes Kater - Weltzerstörung als mögliches Bliss-Symbol, 2022
In der oberen Reihe sehen wir zwei Ikons, deren potentielle Zeichenfunktion darauf beruht, dass es mit der jeweils abgebildeten Situation (Referenz; hier: schreiben, zeichnen) eine wahrnehmbare Ähnlichkeit gibt.

Es handelt sich also bei den beiden oberen Abbildungen nicht um Symbole, deren Beziehung zum Bezeichneten rein konventionell, also verabredet, ist.

Die
Abbildungen 1 bis 5 zeigen Bliss-Zeichen. Hier gilt, wie fast überall bei Notations- und Schriftsystemen, die ihre Zeichen ikonisch ableiten (wollen), dass diese so gestalteten Zeichen aus pragmatischen Gründen oft nur noch eine sehr rudimentäre ikonische Information enthalten... und so kaum mehr von echten Symbolen zu unterscheiden sind.


Abb. 1 (BCI-AV# 18285)* steht für Stift, Bleistift oder Filzer. Und mit einem Aktions-Indikator, einem kleinen Zeichen darüber, das so aussieht wie ein Accent Circonflexe, bedeutet es schreiben (BCI-AV# 18285).

Abb. 2 (BCI-AV# 24883)* könnte eingesetzt werden, um ein schreiben zu differenzieren, etwa in ein privateres Schreiben (Hand vom Schreibenden aus gesehen, z.B. für Einträge ins Tagebuch), während mit Abb. 1 für ein offizielleres Schreiben (schreibende Hand ist von außen zu sehen, etwa für Briefwechsel mit Behörden) stehen könnte.

Abb.2 steht aber für Beseitigung,
Löschung, Stornierung und Zerstörung. Abgeleitet ist das, durchaus ikonisch (im Sinne von Peirce), von der Geste des Ausstreichens.

Abb. 3 (BCI-AV# 18278)* steht für Welt. Ikonisch abgeleitet von: was zwischen Himmel (obere Linie) und Erde (untere Linie) existiert.

Abb. 4 (BCI-AV# 12857)* steht für Bliss-Zeichen, manchmal auch für das Bliss-Zeichensystem (auch Welt-Schrift, da man sich mit BLISS weltweit verständigen kann). Zusammengesetzt aus: Stift (Abb. 1) und Welt (Abb. 3)

Aber wofür steht dann
Abb.5, das sich aus Zerstörung (Abb. 2) und Welt (Abb. 3) zusammensetzt?

Nun, in der offiziellen Bliss-Liste kommt dieses Zeichnen (noch) nicht vor... aber, gerade wenn man an die oft auf den russischen Militärfahrzeugen angebrachten weißen Zeichen denkt, die wie ein „Z“ aussehen und das
Propaganda-Symbol für den Krieg der Russen gegen die Ukraine geworden sind, ist es da nicht naheliegend, dass es nur Weltzerstörung (noch ohne BCI-AV#-Nummer) bedeuten kann?



Das dunkle Loch im Mund der Sonne, (Detail). Hannes Kater, 2022
... ist der Titel eines Gemäldes von Martin Kippenberger aus dem Jahr 1984.
Vgl. auch mit dem so betiteltem Beitrag vom 27.01.2005
21.06.2022
Zeichenfolgenabschätzung: Z_1 – oder:

Umsteigedoppelpfeil, vergrößert
Detail aus der Anzeige eines Routenplaners der BVG, Berlin
"Ich kann beim besten Willen kein Hakenkreuz entdecken"*



Lieblingspfeile

Lieblingspfeil Nr. 1928
Scheinbar umpfeiltes "Z"

Das könnte das Logo einer Transportfirma sein, der Namen mit einem "Z" beginnt, ist aber nur das Zeichen, neben dem die nötige Anzahl der Umstiege beim Routenplaner der Berliner Verkehrsbetriebe angezeigt werden.
(Das der zwischen den zwei zusammengerückten Pfeilen entstehende Weißraum wie ein "Z" aussieht, war so höchstwahrscheinlich nicht geplant... und ist mit Sicherheit übersehen worden.





Einige der von Barbara Kruger benutzen Zitate, die als Texte auf dem Boden der Neuen Nationalgalerie in Berlin stehen, sollen "große politische Themen" wie "die Gewalt totalitärer Staaten […] beleuchten".

Im Licht eines Sonnenuntergangs und – zugegebener Maßen nicht immer aufgestellter Bestuhlung – wirkt Krugers Arbeit auch ästhetisch durchaus "totalitär", was allerdings nicht nur an Kruger liegt: wirklich geeignet als Repräsentationsbau für eine säkulare Demokratie war der Mies van der Rohe Bau nie.


Siehe auch:

24.08.2021  Universalraum
23.09.2021 Düttmann und Van
der Rohe
20.05.2022
Bitte lachen / Please cry

Hannes Kater – Barbara Kruger in der Neuen Nationalgalerie (Bitte lachen / Please cry)
Barbara Kruger in der Ausstellungshalle der Neuen Nationalgalerie
Briefkopf (Ausschnitt) der Kunsthochschule Braunschweig, 1997
Briefkopf (Ausschnitt) der Kunst-hochschule Braunschweig, 1997
 
An den Dienstagen (und oft noch an Mittwochen) fanden traditionell die Plenen in den künstlerischen Klassen statt. Deshalb waren fast alle ProfessorInnen vor Ort und auch Studierende versuchten möglichst, zumindest an diesem Tag, in die Hochschule zu kommen.
 
*  Anlass meiner Fahrt nach Braunschweig war eine Ausstellung ("Kummer weint – Schliess die verdammten Eisfach!") meines ehemaligen Professors Raimund Kummer in der Kunsthochschule...
18.05.2022
Kunsthochschule heute...

Mit Klebeband provisorisch getapter Schuh - Hannes Kater 2022
Mein getapter Schuh
Zu Besuch in der Ausstellung "Kummer weint" - Hannes Kater, Braunschweig 2022
Meine Beine und ein Bildnis des Ausstellenden* Raimund Kummer
Der geklebte Schuh ist beim Klettern über einen Zaun kaputt gegangen… und die Kletterei schien erstaunlicher Weise unumgänglich, um wieder aus dem Innenhof der Kunsthochschule Braunschweig (HBK) heraus zu kommen… und das Mittags um 14 Uhr an einem Dienstag* mitten im Semester...

Denn es sah so aus, als sei ich tatsächlich gefangen im schönen Hof der HBK, der ein paar alte, schattenspendende, Bäume und größere Rasenflächen zu bieten hat – und an diesem Tag auch angenehm besonnt wurde: alle Türen aber, durch die ich den Hof hätte verlassen können, waren
verschlossen.

Und im Hof der HBK war erstaunlicher Weise
kein Mensch, niemand, den ich hätte um Hilfe bitten können. Auch die Mensa, die früher gerne ihre Türen zum Hof hin geöffnet hatte, so dass die Studierenden ihr Essen draußen verzehren konnten, war zu und tot. Und es war auch niemand im, für mich natürlich unerreichbaren, Vorraum der Mensa oder bei der Cafeteria… wirklich niemand. Keine Menschenseele. Nirgends.

In die Hochschule kommt man — wohl seit Corona — nur noch mit einer
Keycard, die Externe, wie ich, natürlich nicht haben… und als ich ganz selbstverständlich, so wie früher, aus dem Vorraum der Hochschulgalerie auf dem Weg zur Montagehalle nicht wieder raus und zurück, sondern, kürzer und schöner, durch den Innenhof gehen will, komme ich, einmal im Hof, weder vor noch zurück. Denn die Türen gehen, wenn man in einem der Hochschulgebäude ist, nach außen auf… man kommt also jederzeit raus, aber aus dem Hof wieder rein kommt man ohne Keycard nicht mehr.

Nun ist der Innenbereich des Hofs, da, wo er nicht von Gebäuden — mit den für mich verschlossenen Türen — begrenzt wird, vollständig abgezäunt… und ich begann in Erwägung zu ziehen, an geeigneter Stelle über den Zaun zu steigen...

Aber da schien Rettung zu nahen: in einiger Entfernung — der Innenhof ist wirklich schön groß — eilte eine junge Studierende über den Rasen. Als ich sie einholte, erklärte ich ihr meine Lage. Sie schien wenig überrascht und versprach, einen Umweg in Kauf nehmend, mich herauszulassen… aber vor einem dieser Keycard-Lesegeräte stellte sich heraus, dass sie ihre Keycard irgendwo hatte liegen lassen…

Und so klettere ich, nach kurzer Rücksprache mit ihr, schlussendlich wirklich über den Zaun. Und das eben da, wo man schon früher, vor 30 Jahren, wenn es denn tief in der Nacht mal nötig war, über den Zaun stieg: nahe bei den kleinen Atelierkuben der Virnich-Klasse.

Beim Übersteigen des Zauns verklemmte sich dann einer meiner altersschwachen Schuhe so im, natürlich bewusst ungünstig proportionierten, Zaungitter, dass, als ich ihn wieder befreite, die Sohle abriss.

Später kaufe ich mir beim nächsten Rewe eine
Rolle Klebeband und fixiere die Sohle soweit, dass ich, wie geplant, zu Fuß durch die Stadt zum Bahnhof laufen konnte.



28.03.2021
Lieblingspfeile

LP 1928 - Lieblingspfeil Nr. 1928 von Hannes Kater
Die Hinweise auf die einzuhaltenden Mindestabstände werden nicht nur seltener, die, die noch da sind, weisen deutliche Gebrauchs- und Abnutzungsspuren auf
Lieblingspfeil Nr. 1928
Covid-Abstands-Tape mit Doppelpfeilen

Die Dichte der Covid-Abstands-Hinweise an Ladentüren und sonstwo lässt inzwischen spürbar nach... hier ein schon
sehr vernutztes Beispiel eines auf dem Boden verklebten Covid-Abstandstapes.



Hannes Kater – Detail einer Tageszeichnung, März 2022
Weitere Realerere Fälle:
Realerer Fall_36
Realerer Fall_35
Realerer Fall_34
Realerer Fall_33
Realerer Fall_32
Realerer Fall_31
Realerer Fall_30
Realerer Fall_29
Realerer Fall_28
Realerer Fall_27
[…]
20.03.2022 Zeichnung auf Instagram
Realerer Fall_37

Hannes Kater: Verpflasterter Herd (mit Schere), Digi-Foto, 2022
"Verpflasterter Herd" (...Schere), Digifoto, 2022
Das Foto "Verpflasterter Herd" ist eines der Ergebnisse der Zusammenarbeit mit meiner Familie in letzter Zeit: ich nehme deren Arrangements als Ausgangspunkt und suche mir einen Standpunkt, der "alles was der Fall ist" gut einfängt.

Vgl. auch mit Realerer Fall_33

und mit Realerer Fall_36
04.03.2022
Realerer Fall_36

Hannes Kater – "Möhre, Apfel und gelber Spüliflaschendeckel", 2022
Möhre, Apfel und gelber Spüliflaschendeckel
Das Foto "Möhre, Apfel und gelber Spüliflaschendeckel" ist eines der Ergebnisse der Zusammenarbeit mit meiner Familie in letzter Zeit: ich nehme deren Arrangements als Ausgangspunkt und suche mir einen Standpunkt, der "alles was der Fall ist" gut einfängt.


Vgl. auch mit Realerer Fall_33

Weitere Realerere Fälle:
Realerer Fall_35
Realerer Fall_34
Realerer Fall_33
Realerer Fall_32
Realerer Fall_31
Realerer Fall_30
Realerer Fall_29
Realerer Fall_28
Realerer Fall_27
Realerer Fall_26
[…]
Hannes Kater – Detail einer Tageszeichnung, Februar 2022
18.02.2022
Lieblingspfeile

LP 1927 - Lieblingspfeil Nr. 1927 von Hannes Kater
Aushang an einem Schaufenster eines Schuggeschäfts
Lieblingspfeil Nr. 1927
Covid-Abstandspfeile

Auf mich wirkt die Figur rechts vom Doppelpfeil, die vermutlich eine Frau repräsentieren soll, nicht so, als trüge sie einen Rock, sondern als würde ein Pfeil auf ihren Oberkörper zeigen...




Hannes Kater – Detail einer Tageszeichnung, Februar 2022
12.02.2022
Lieblingspfeile

LP 1926 - Lieblingspfeil Nr. 1926 von Hannes Kater
LP 1926 - Lieblingspfeil Nr. 1926 von Hannes Kater
Aushang an einem Geschäft für Haushaltswaren, oben ein Detail des A4-großen Ausdrucks
Lieblingspfeil Nr. 1926
Covid-Abstandspfeile

Interessante perspektivische Lösung für den Einsatz eine Covid-Abstandspfeils: in der Raumandeutung bleiben beide Pfeilspitzen gleich groß, aber die Piktomännchen unterscheiden sich deutlich in der Größe.




Hannes Kater – Detail einer Tageszeichnung, Februar 2022
09.02.2022
Lieblingspfeile

LP 1925 - Lieblingspfeil Nr. 1925 von Hannes Kater
Hinweis an der Eingangstür eines Geschäfts für Bekleidung und Haushaltswaren
Lieblingspfeil Nr. 1925
Covid-Abstandspfeile

Einer der selten gewordenen Covid-Doppelpfeile mit einer "2m"-Forderung... der hier nur zwischen zwei stilisierten Köpfen mit Corona-Masken (... das mit den Schlaufen der Masken und den Ohren ist nicht wirklich gelöst) zum Einsatz kommt.

Ob die graue Fläche unterhalb der Maske des linken Kopfes Haare – etwa einer weiblichen Protagonistin – darstellen sollen? Dann wären die aber auch vor dem zum Kopf gehörenden Hals... Obwohl: unter dem rechten Kopf ist auch kein graphischer Eintrag, der irgendwie einen Hals andeutet – so gesehen könnten dann links die Haare auch nichts verdecken.


Hannes Kater – Detail einer Tageszeichnung, Februar 2022
08.02.2022
Lieblingspfeile

LP 1924 - Lieblingspfeil Nr. 1924 von Hannes Kater
Hinweis an der Eingangstür eines Lebensmittelgeschäfts
Lieblingspfeil Nr. 1924
Covid-Abstandspfeile

Sieht man selten: Piktofigürchen, die sich wegbeugen, um die Intention, auf Abstand zu achten, zu verdeutlichen.


05.01.2022
Maskengehirn_2

Hannes Kater – Detail einer Tageszeichnung, Januar 2022
Mehr hier:
– Darsteller
– 01 Gehirn
– 04 4er
Hinweis (Ausschnitt) an einem Laden für Sportwetten in Berlin Prenzlauer Berg
Varianten mit dem Maskensymbol und meinen Darstellern 3er, 4er, Gehirn und Overload
Das Aussehen dieses Maskensymbols, also der grafischen Darstellung einer Schutzsmaske, erinnert in diesem Fall sehr an meine Darsteller *01 Gehirn und *04 4er*.

Probeweise nutze ich davon abgeleitete Formen auch schon in Zeichnungen, mal sehen, ob sich dauraus etwas entwickeln und etablieren kann.

Da bei mir der 4er generell für "nicht so schlau" steht – die die Maskengrafiken doch sehr einem 4er ähneln – , ist hier ein Disclaimer angebracht: ich bin geimpft und trage auch, wo es angesagt ist, eine Maske.



Siehe auch:
26.09.2021 Maskengehirn [1]
05.01.2019
Was zu Darsteller *01 Gehirn



Hannes Kater – Detail einer Tageszeichnung, Januar 2022
04.01.2022
Hallo 2022

Hannes Kater: Sprechblase mit Darsteller 24* Willkomm und Schaschliksticks
Sprechblase mit Darsteller *25 Willkomm und Schaschliksticks
Rückblick auf die Seitenstatistik von 2021 hier...




spacer
Pfeil runter 17. Dezember 2021
spacer spacer spacer spacer spacer spacer

hoch Zum Seitenanfang



[ Home | Zeichnungsgenerator | Aktuell | Zeichnungen | Projekte | Texte | Service ]
[ Datenschutzerklärung | Impressum | Mail an Hannes Kater ]